7 Tipps für perfektes Storytelling im Personal Branding

Storytelling im Personal Branding ist ein optimales Tool, um sich nachhaltig im Gedächtnis des Empfängers zu verankern. Mit folgenden Tipps perfektionieren Sie Ihre Positionierung.

Besondere Personen bleiben in Erinnerung. Was aber macht eine Person besonders? Nicht nur Botschaft und Expertise sind ausschlaggebend dafür, ob wir uns jemanden merken oder nicht. Was wirklich zählt, ist das Gefühl die Person emotional erfasst zu haben. Folgende Tipps zeigen, wie Sie sich Ihrer Zielgruppe präsentieren sollten, um auch nach Ihrer Vorstellung präsent zu bleiben.

1. Zeigen Sie Persönlichkeit

Jeder Mensch hat eine persönliche Geschichte, erzählen Sie Ihre. Hilfestellung können folgende Fragen leisten:

  • Warum mache ich, was ich mache? Warum bin ich auf meinem Gebiet Experte?
  • Wie kam ich dazu? Gibt es ein ausschlaggebendes Moment, einen Wendepunkt in meinem Leben, dem ich meine Expertise/ meine Beweggründe zu verdanken habe?
  • Welche Interessen habe ich außerdem? Haben diese Interessen mit meiner Expertise zu tun oder ergänzen sie sich gut? Wenn nicht, wie schaffe ich es beides zu vereinbaren, warum ist mir beides wichtig?

2. Machen Sie’s wie Obama: Bewundern Sie andere

Als Experte werden Sie oft um Rat gebeten und wegen Ihres Wissens bewundert. Zeigen Sie, dass auch Sie Vorbilder haben. Wen bewundern Sie und warum? Mitmenschen zu loben macht sympathisch, denn Sie zeigen: Ich achte andere Menschen und habe Respekt vor deren Leistung. Auch Barack Obama versteht es, den „Glanz“ anderer populärer Persönlichkeiten für sich zu nutzen.

3. Informieren Sie facettenreich

Wollen Sie sich beispielsweise eine Reputation als Experte für Arbeitnehmerrecht aufbauen, ist eine Mischung aus aktuellen News, Meinungen zu aktuellen Fällen und “allgemeine” Informationen (z.B. Wie steht es aktuell um die private Internetnutzung am Arbeitsplatz?) empfehlenswert. So informieren Sie den Leser auf drei Ebenen:

  • Expertenwissen
  • Alltagswissen
  • Eigene Meinung

Mit dieser Mischung werden sich sowohl Laien als auch Experten auf Ihrer (Blog)Seite wohl fühlen.

4. Geben Sie Interviews

Interviews – besonders als Video – zeigen den Erzähler aus einer anderen Perspektive. Außerdem ist das Bewegtbild ein ideales Medium für Storytelling, da der Inhalt/die Person schnell und ganzheitlich erfasst wird. Sprachmelodik, Wortwahl, Rhetorik und  Körpersprache sind ideale Parameter, wenn es darum geht eine Person ganzheitlich kennenzulernen.

5. Posten Sie Fotos, die Einblicke in Ihre (Gedanken)Welt erlauben

Das müssen keine Familienfotos sein, sollten aber persönliche Meinungen und Momente preisgeben, die über das Expertenthema hinausgehen. Fotos sind – ähnlich wie das Bewegtbild – ein optimales Tool für Storytelling im Personal Branding, da sie schnell Emotionen erzeugen. Ist Ihr Hobby beispielsweise Wandern oder Tiefseetauchen, posten Sie eindrucksvolle Bilder von Berglandschaften beziehungsweise Unterseewelten, die den Betrachter an Ihren Abenteuern teilhaben, sowie in Ihre Welt “eintauchen” lassen.

6. Nutzen Sie die Macht einer Case Study

Kann sich ein Kunde in einem Artikel zu Ihrem Produkt, zu Ihrer Dienstleistung äußern? Der positive Effekt: Sie werden (lobend) aus einer anderen Perspektive präsentiert. Darüberhinaus wirken Sie als Experte glaubhaft, wenn sich sogar andere Personen die Zeit nehmen, in der Öffentlichkeit Ihre Wertigkeit hervorzuheben.

7. Nehmen Sie’s mit Humor

Storytelling im Personal Branding ist ein wertvolles Tool, wenn es darum geht sich im Gedächtnis des Empfängers zu verankern. Vor allem in Vorträgen werden Sie mit Aufmerksamkeit belohnt. Nutzen Sie deshalb die Gelegenheit und erzählen Sie nicht nur Geschichten, sondern bringen Sie die Zuhörer auch gelegentlich durch eine Bemerkung, eine Anekdote zum Lachen. Denn: Worüber man lacht, kann man sich am besten merken.

Ein schönes Beispiel, wie man Information in Humor verpackt, liefert Sir Ken Robinson in einem der zahlreich gefeierten Ted-Talks zum Thema Bildung:

Storytelling ist gut, humorvolles Storytelling ist die Königsdisziplin.

“Mit diesen 7 #Storytelling #Tipps gelingt der Einstieg ins #PersonalBranding“

Twittern WhatsApp
Humorvolles Storytelling macht Sie zum „King“, damit sichern Sie sich automatisch die zwei wichtigsten Komponenten, die Ihnen ein Empfänger schenken kann: Aufmerksamkeit und Sympathie. Mit humorvollem Storytelling bleiben Sie garantiert im Gedächtnis.

Retweets

Jetzt tweeten

Wie fühlen Sie sich nach der Lektüre dieses Blogbeitrags?

Kommentare zu "7 Tipps für perfektes Storytelling im Personal Branding"